1. Mannschaft – Punktgewinn in Wattwil

Dank einem absoluten Traumtor von Greuter in der letzten Minute, konnte der FCE beim zweiten Spiel der Rückrunde einen Punktgewinn verzeichnen. Dies gibt Hoffnung für die kommenden Aufgaben.

Die 1. Mannschaft machte sich am Samstag 8. April auf den Weg nach Wattwil. Nach der Niederlage gegen Gossau, wollte das Team unbedingt eine Reaktion zeigen. Das Spiel war von Beginn weg von Kampf geprägt und es war das Heimteam welches die Initiative ergriff. Das erste Highlight gab es dann schon nach wenigen Minuten. Ruven Müller brachte den gegnerischen Spieler an der Strafraumgrenze zu Fall, der Unparteiische entschied aber zur Verwunderung der meisten auf Elfmeter. Danach schlug allerdings die Stunde von Rückkehrer Grüter. In seinem ersten Pflichtspiel nach einer schlimmen Knieverletzung hielt er den fälligen Elfmeter souverän. Das gab den Gästen ein wenig Auftrieb. Noch in der ersten Halbzeit kamen auch die Gäste aus dem Thurgau zu ihren ersten Chancen. Dübi und Sonner scheiterten aber jeweils am gegnerischen Torhüter. Kurz darauf ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Das Spiel wurde in Abschnitt zwei noch umkämpfter. Der Schiedsrichter hatte die Partie aber weitgehend gut im Griff, wodurch die ganze Partie nie eskalierte. Die beste Chance für die Führung hatte dann erneut der FCE. Nachdem Dübi schneller am Ball war als der Torhüter, wartete Renito Müller in der Mitte freistehend auf das Zuspiel. Leider kam der Ball in dieser Situation aber nicht an. Glück in dieser Szene für die Hausherren. Die Schlussphase war dann an Spektakel nicht zu überbieten. Aber der Reihe nach: Nach 85 Minuten kam der FC Wattwil durch einen eher glücklichen Treffer zur Führung. In der gleichen Situation leistete sich der Stürmer von Wattwil aber einen Aussetzer. Aufgrund eines übertriebenen Torjubels schickte ihn der Schiedsrichter mit Gelb-Rot vom Platz. Noch blieb etwas Zeit für Eschlikon. Kurz vor Schluss war der Jubel dann grenzenlos. Greuter fasste sich aus mehr als 30 Metern ein Herz und haute den Ball volley direkt in den Winkel. Riesenjubel bei den Gästen. Kurz darauf beendete der Unparteiische die Partie.

Das Spiel zeigte dem FCE klar, dass man sich vor keinem Team fürchten muss, wenn alle an einem Strang ziehen. Dieser Punkt gibt dem Team grossen Mut für die kommenden Aufgaben auf der Mission Klassenerhalt.
FC Wattwil-Bunt 1 : 1 FC Eschlikon
Tore:
1:0 Marino, 1:1 Greuter

Aufstellung:
Grüter; Ruven Müller, Baumberger, Schmucki; Ziltener, Sonner, Ramon Müller, Greuter; Dübi, Renito Müller

Ersatzspieler:
Kreier, Oberhänsli, Brühwiler, Stieger, Kroh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.