2. Mannschaft – Städtetrip nach Amsterdam

Am Freitag, dem 10. März, begaben sich 19 tapfere Herren im besten Alter auf die Reise nach Amsterdam. Für die einen eine Premiere, für andere bereits ein altbekanntes Abenteuer, aber für alle ein freudiger Anlass. Heil angekommen, machten wir uns mit Zug und Taxi auf den Weg zur Unterkunft. Dort angekommen war die Freude gross, befanden sich unsere Zimmer doch direkt über einem Irish Pub.
Während sich die einen bereits pflichtbewusst mit den Möglichkeiten der Taktikanalyse im Pub vertraut machten, checkten die anderen brav ein.

Im Handumdrehen waren die bescheidenen Zimmer bezogen und es ging auf Entdeckungstour. Geführt durch unsere routinierten Guides machten wir uns mit der Stadt bekannt. Die Freude war gross und das Wetter spielte im Gegensatz zu unserem letzten «Trainingslager» mit. Im strahlenden Sonnenschein durften die Mannen die diversen Sehenswürdigkeiten bestaunen.

Nach intensiven Stunden Sightseeing (sozusagen eine Ausdauer-Einheit) begaben wir uns zur Stärkung in ein Steakhouse. Wir genossen dort ein vorzügliches Abendessen, welches den fulminanten Startschuss für einen tollen Abend bedeutete. Anschliessend verschrieben wir uns ganz dem Teambuilding bei Fussball und Bier, was allen Beteiligten grosse Freude bereitete.

Am nächsten Morgen durften wir feststellen, dass alle den Heimweg gefunden hatten und der Grossteil sogar zum Morgenessen erschien, english breakfast versteht sich.

Gestärkt und voller Tatendrang begaben wir uns mit leicht dezimiertem Bestand wieder auf Erkundungstour, sogar der eine oder andere historische Fakt über die Stadt wurde aufgedeckt. Nachdem wir uns in schon fast frühlingshafter Sonne eine Pause an den wunderbaren Grachten gönnten, waren wir wieder fit wie eh und je.

Gegen den Abend waren wir wieder vollzählig und bereit für spare ribs à discretion. Ohne sinnvolle Stärkung wollten wir schliesslich nicht zurück in die Taktikanalyse einsteigen. In unserem altbekannten Lokal führten wir uns wieder diverse Videoanalysen zu Gemüte wobei die Geselligkeit nicht zu kurz kam.

Es folgte eine weitere unterhaltsame Nacht, in welcher der Teamgeist nochmals gestärkt wurde.

Am Sonntag traten wir dann zufrieden, müde und mit komplettem Bestand die Heimreise an.

Alle waren sich einig, die Tage in Amsterdam waren ein tolles Erlebnis und die Mannschaft ist nun bereit, mit voller Motivation und derselben Intensität wie an diesem Wochenende in die Rückrunde zu starten.

Ein grosser Dank an Nabil für die Organisation des intensiven „Trainingslagers“.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.