1. Mannschaft – Städtetrip nach Düsseldorf

Anfangs Februar war es endlich wieder soweit. Die 1. Mannschaft traf sich früh am Freitagmorgen am Bahnhof Eschlikon. Die Einen pünktlich, die Anderen weniger. Ziel des diesjährigen Teamevents war Düsseldorf. Nachdem man im vergangenen Jahr in Köln war, ging es auch dieses Mal wieder zum nördlichen Nachbarn. Im Hotel angekommen ging es nicht lange, bis die ganze Truppe geschlossen das erste Pub aufsuchte. Gar nicht so einfach eines zu finden, dass um diese Uhrzeit schon eine gut gelaunte Menschenmenge aufnimmt. Nach den ersten Drinks ging es dann endlich zur ersten festen Nahrung. Nebenbei kamen dann selbstverständlich UNO und andere Gesellschaftsspiele nicht zu kurz. Am Abend ging dann das komplette Team in einem italienischen Restaurant essen. Obwohl man schon den ganzen Tag unterwegs war, liessen es sich einige nicht nehmen, sich zur feinen Pizza einen guten Wein zu gönnen. Wer kanns, der kanns. Nach dem gelungenen Abendessen stand dann wie im Vorjahr eine Bartour auf dem Programm. Zu Beginn gab es dann aber den ersten Dämpfer. Anders als im Vorjahr war der Bartour-Leiter keine Bartour-Leiterin. Obwohl er einem bekannten deutschen Rapper glich, war er leider muskalisch nicht ganz so talentiert wie sein Double. Im Verlaufe des Abends stiessen dann noch die ersten Nachzügler dazu, welche noch einen Rückstand aufzuholen hatten. Danach wurde dann zum Teil bis in die ersten Morgenstunden in einem Club gefeiert.

Am nächsten Tag traf man sich um die Mittagszeit in der Lobby. Einem Teil sah man dann die nächtlichen Eskapaden immer noch ein wenig an. Nichtsdestotrotz stand die Reise nach Mönchengladbach zum Bundesligaspiel Gladbach gegen den SC Freiburg. Obwohl das Wetter zu wünschen übrig liess, war es ein gelungener Ausflug. Das Spiel endete übrigens 3:0 für das Heimteam. Länger als der gesamte Ausflug war wohl nur die Heimreise. Am Abend hatte dann das Team die ersten Ausfälle zu beklagen. Einige zollten dem strengen Terminplan Tribut und verbrachten den Abend gemächlicher als Andere. Erneut gab es aber die üblichen Verdächtigen, welche es sich trotz Rückreise am nächsten Tag, bis zum Sonnenaufgang auf der Tanzfläche gemütlich machten. Dementsprechend war es auch vorteilhaft, dass man das Gruppenbild zu Beginn  des Trips geschossen hat.  Am Sonntagnachmittag stand die Rückreise eines gelungenen und vor allem sehr lustigen Wochenendes bevor. An dieser Stelle  nochmals einen herzlichen Dank an das Team rund um Marco Millhäusler für die Organisation dieses erneut tollem und feucht-fröhlichen Städtetrips.

In den kommenden Wochen steht dann die Vorbereitung aber wieder im Vordergrund. Bereits werden die ersten Testspiele absolviert und das Team bringt sich für den Saisonstart gegen den FC Gossau in Form.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.